Die Power von Excel nutzen und anwenden

Klick den Tipp!


Bilderauswahl

Video - Matrixformeln

excelmx

Video - Dynamische Diagramme

 

excel2010dyd

 

Microsoft Award 2011

Microsoft Community Contributor

Zoommodus Auswahl Drucken
Artikel - Benutzeroberfläche ab Excel 2007

 

Zoommodus Auswahl mit falscher Beschriftung

In Excel 2010 befindet sich auf der Registerkarte "Ansicht" die Gruppe "Zoom". In dieser Gruppe hat die Schaltfläche "Fenster einfrieren" die richtige Funktionalität, aber eine falsche Beschriftung. Die Bezeichung der Schaltfläche und die Überschrift des QuickInfos sollte lauten: Zoommodus Auswahl.

Gibt es eine Möglichkeit diesen Fehler über die Anpassung des Menübandes zu korrigieren?

Mit den folgenden Schritten richten Sie die Schaltfläche dauerhaft richtig ein.


Vorbereitung
Führen Sie einen Rechtsklick auf einen Registerkartennamen aus und wählen Sie aus dem Kontextmenü Menüband anpassen. Im Dialogfeld Excel-Optionen öffnen Sie im rechten Bereich den Zweig der Registerkarte Ansicht, in dem Sie auf das Pluszeichen neben Ansicht klicken. Öffnen Sie auch den Zweig der darin befindlichen Gruppe Zoom. Sie sehen die drei Schaltflächen Zoom, 100% und Fenster einfrieren.


Benutzerdefinierte Gruppe erstellen
Die originale Gruppe Zoom wird jetzt nachgebildet. Fügen Sie über die Schaltfläche Neue Gruppe eine neue benutzerdefinierte Gruppe ein. Diese Gruppe ist markiert und erhält nach einem Klick auf die Schaltfläche Umbenennen den Namen Zoom.


Schaltflächen einfügen
Jetzt werden die drei Schaltflächen der benutzerdefinierten Gruppe hinzugefügt. Im Listenfeld Befehle auswählen markieren Sie den Eintrag Alle Befehle. Anschließend suchen Sie die drei gewünschten Schaltflächen aus dem darunterliegenden Fenster wie folgt heraus: Markieren Sie den ersten Befehl und klicken Sie auf Hinzufügen. Der Befehl wird im rechten Fenster, in der neuen Gruppe Zoom, angezeigt. Wiederholen Sie diesen Vorgang für die zweite und dritte Schaltfläche (siehe Hinweis).


Excedl Optionen: Zoomschaltflächen einfügen


Hinweis:
Zeigen Sie mit dem Mauszeiger auf einen Befehl, bekommen Sie in dem QuickInfo den Namen der Registerkarte, der Gruppe und den Excel-internen Namen angezeigt. Die drei Schaltflächen haben folgende QuickInfos:
- Ansicht Registerkarte | Zoom | Zoom (ZoomDialog)
- Ansicht Registerkarte | Zoom | 100% (ZoomCurrent100)
- Ansicht Registerkarte | Zoom | Fenster einfrieren (ZoomToSelect)


Mit den Schaltflächen Nach unten und Nach oben verändern Sie die Position der gerade markierten Schaltfläche. Damit die beiden Schaltflächen zu sehen sind, müssen Sie eventuell das Dialogfeld Excel-Optionen verbreitern.


Schaltfläche umbenennen
Das Dialogfeld Excel-Optionen ist weiterhin geöffnet. Markieren Sie die Schaltfläche Fenster einfrieren. Nach einem Klick auf die Schaltfläche Umbenennen vergeben Sie im Dialogfeld Umbenennen den Namen Zoommodus Auswahl. Markieren Sie die originale Gruppe Zoom und entfernen Sie diese Gruppe mit einem Klick auf die Schaltfläche Entfernen.


Menüband-Anpassungen speichern
Diese Menüband-Anpassungen müssen jetzt einmal gespeichert werden. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche OK. Das Dialogfeld Excel-Optionen schließt sich und die bisherigen Anpassungen können in der Registerkarte Ansicht begutachtet werden. Zwei Dinge fehlen noch: Die Schaltflächen der neuen Gruppe Zoom sollten groß dargestellt werden und im QuickInfo der jetzt richtig benannten Schaltfläche Zoommodus Auswahl ist der sogenannte Screentip noch anzupassen.


Office-Benutzeroberflächendatei erstellen
Für diese Anpassungen muss eine XML-Datei erstellt und der XML-Code der Menüband-Definition angepasst werden. Führen Sie einen Rechtsklick auf einen Registerkartennamen aus und wählen Sie aus dem Kontextmenü Menüband anpassen. Mit einem Klick auf die Schaltfläche Importieren/Exportieren und der Auswahl Alle Anpassungen exportieren öffnet sich das Dialogfeld Datei speichern mit der Dateityp-Auswahl Exportierte Office-Benutzeroberflächendatei (*.exportedUI). Vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen, z. B. Gruppe Zoom Korrektur und speichern Sie die Datei in einem Ordner Ihrer Wahl ab. Diese Datei wird nun mit einem einfachen Editor, wie dem Windows 7 Editor, geöffnet und nachbearbeitet.


Wichtig:
Der Editor muss in der Lage sein die Datei im UTF-8 Zeichencode abspeichern zu können, ansonsten verweigert Excel die Anpassung des Menübandes mit Hilfe dieser Benutzer- oberflächendatei. Der gesammte XML-Code ist in einer einzigen Zeile enthalten. Richten Sie daher die Ansicht des Editors mit Zeilenumbruch ein. Für eine bessere Übersicht im XML-Code können Sie zusätzlich Zeilenumbrüche und Einzüge in den Code einbringen (siehe Abbildunglink).


Der XML-Code und seine Veränderung (Download: xmlcode.zip, 1KBlink)
Der XML-Code umfasst mit den Zeilenumbrüchen sechzehn Zeilen (siehe Abbildunglink).

  • Die erste Zeile legt fest, das Excel die Registerkarte Entwicklertools anzeigen soll. Setzen Sie im Attribut "dt" eine 0 (Null) wird die Registerkarte nicht angezeigt, ansonsten wird sie mit einer 1 (Eins) angezeigt. Diese Zeile ist nicht zwingender Bestandteil des XML-Codes und kann gelöscht werden.
  • Der Namensraum xmlns (XML-Namespace) wird in der zweiten Zeile definiert. Dadurch wird der XML-Code nur in Excel 2010 umgesetzt.
  • Die dritte Zeile leitet die Definition des Menübandes (Ribbon) ein. Da bei dem gezeigten Beispiel keine Anpassung in der Symbolleiste für den Schnellzugriff (QAT = Quick Access Toolbar) vorgenommen wurde, enthält die vierte Zeile das sich selbst schließende Tag <mso:qat/>.
  • Die fünfte Zeile öffnet die Definition für alle Registerkarten: <mso:tabs>.
  • Die Anpassungen befinden sich in der Registerkarte Ansicht (TabView). Die sechste Zeile öffnet hierfür die Definition: <mso:tab idQ="mso:TabView">.
  • Wir haben eine benutzerdefinierte Gruppe mit dem Namen Zoom eingefügt. Die siebente Zeile enthält hierfür den XML-Code. Diese Gruppe erhält die von Excel selbstdefinierte Id "mso_c2.EEABFC". Diese Id kann verändert werden, muss aber eineindeutig bleiben. Im Tag label ist der Name der Gruppe hinterlegt. Das Attribut autoscale hat zunächst den Wert true. Setzen Sie es ausdrücklich auf false, damit die Schaltflächen der Gruppe nicht automatisch von Excel in ihrer Größe skaliert werden.
  • In den Zeilen acht, neun und zehn werden die drei Schaltflächen (control) beschrieben. Fügen Sie jeweils das folgende Attribut ein: size="large". Achten Sie darauf, das das Attribut mit einem Leerzeichen von den vorhergehenden getrennt stehen muss. Diese Attribut sorgt dafür, dass die Schaltflächen groß dargestellt werden.
  • In der zehnten Zeile fügen Sie ausserdem für die Schaltfläche Zoommodus Auswahl das folgende Attribut ein: screentip="Zoommodus Auswahl", wiederum mit vorangestelltem Leerzeichen.
  • Die elfte Zeile schließt die Definition für die benutzerdefinierte Gruppe </mso:group>.
  • Die Excel-eigene Gruppe Zoom wird mit dem Attribut visible="false" in der Zeile zwölf ausdrücklich ausgeblendet. Die Gruppe enthielt die jetzt korrigierten Textfehler.
  • Die Zeilen dreizehn bis sechzehn enthalten die schließenden Tags zu den oben geöffneten Definition. Der vorangestellte Schrägstrich ist hierfür das Kennzeichen, z. B.: </mso:customUI>. Dieses Beispiel-Tag beendet auch die gesammte Definition der Benutzeroberflächendatei.

Speichern Sie die veränderte XML-Datei im UTF-8 Zeichencode ab.


Import der *.exportedUI
Führen Sie einen Rechtsklick auf einen Registerkartennamen aus und wählen Sie aus dem Kontextmenü Menüband anpassen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Imortieren/Exportieren und wählen Sie Anpassungsdatei importieren. Manövrieren Sie zu Ihrer gerade erstellten Anpassungsdatei und öffnen Sie diese. Beantworten Sie den Warnhinweis "Sollen alle vorhandenen Anpassungen des Menübandes und der Symbolleiste für den Schnellzugriff für dieses Programm ersetzt werden?" mit Ja. Schließen Sie das Dialogfeld Excel-Optionen mit Ok.


Gruppe Zoom korrigiertFertig und Test
Öffnen Sie die Registerkarte Ansicht. Die Schaltfläche Zoommodus Auswahl sollte jetzt die richtige Beschriftungen enthalten. Testen Sie auch die Funktionalität der drei Schaltflächen.

 

Fertig!

 

Hinweis:
Sichern Sie sich die Anpassungsdatei. Sollte einmal das Menüband zurückgesetzt worden sein, brauchen Sie nur die Anpassungsdatei wieder, wie oben beschrieben, importieren.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 19:24 Uhr
 

Heute

Samstag, 24. Juni 2017

Video - Management-Reports

 

excel2013report

 

Video - Bedingte Formatierung


excel2010v2bbf


Buch - Bedingte Formatierung

ExcelBedingteFormatierung

Office2010-Blog


Office2010-Blog Logo

Hinweis

Fast alle Hardware- und Software- bezeichnungen, die auf dieser Web- site erwähnt werden, sind gleichzeitig eingetragene Warenzeichen und sollten als solche behandelt werden.

Video2Brain-Autor

v2bautor